Über uns

FAMILIENGESCHICHTE IN DER ARBEIT MIT HOLZ

Jahr 1954
Aus Süd-Serbien, aus der Siedlung Donja Gara, Gebiet der Gemeinde Crna Trava, geht Großvater Radosav, Meister-Küfer, Sohn von Mutter Stojanka und dem Vater Dušan, der auch ein Meister-Küfer war, mit seiner Ehefrau und den Söhnen Stojadin und Dragoslav los um die Familie nach Zentralserbien umzusiedeln und eine bessere Zukunft zu schaffen. Er mietet ein Haus in Ćuprija und bezieht es mit der Familie. Als Neuankömmling schafft er es nicht sich in dieser Stadt zurechtzufinden, und zieht allein weiter als Tagelöhner. Er bereist ganz Jugoslawien, von Dorf zu Dorf, von Haus zu Haus, klopft an die Türen und bietet seine Dienste an. Bis 1958 schafft er es Geld zu sammeln, kauft in der Nachbarschaft ein Stück Land und baut darauf ein kleines Häuschen und die erste Küferwerkstatt auf dem Gebiet der Gemeinde Ćuprija und breiter. Er sichert auf diese Weise die Existenz seiner Familie und entwickelt langsam das Geschäft während den folgenden Jahren. Man kann sagen, er lebt in einer Arbeitsharmonie, denn Großvater Radosav, der damals trotz der Möglichkeit ein gemütliches Leben zu führen, weiterhin ein großer Arbeiter und Mensch geblieben ist, der seiner Arbeit, die er geliebt hat und seinem Leben weiter nachgegangen ist.

So war es bis August 1986, als er wegen plötzlichen Gesundheitsproblemen aus seiner Werkstatt zur Behandlung geht und nach einpaar Wochen im Krankenhaus von Ćuprija stirbt.

Das Weh um diesen Mann wird für uns, die ihn kannten, ewig andauern. Ich wünsche, daß Generationen nach ihm durch diesen Text die Kraft seines Werks und die Bedeutung seines Bestehens für uns und unsere Nachkommen spüren.

Jahr 1987
Die Söhne von Großvater Radosav, bekannach ihren Spitznamen Dice i Goce, außer daß sie auf einstweiliger Arbeit in Frankreich sind, stellen Leute, Meister-Küfer an um die Tradition und die Werkstatt aufrechtzuerhalten. Der jBruder Goce widmet sich der Produktion und dem Vertreib der Ware der ältere Bruder Dice. Auch der Enkel von Großvater Radosav schließt sich kurz in das Geschäft an. Die Herstellung von Fäßern lief wie gewünscht, aber aber der markt war zu dieser Zeit in Jugoslawien nicht stark genug. Wegen der Kriegskrise, die folgte, wurde beschlossen den Laden zu schließen.

Jahr 1991
Der ältere Sohn von Großvater Radosav, Miteigentümer des heutigen Unternehmens Stojadin Spasić, verläßt entgültig die einstweilige Arbeit in Frankreich und eröffnet in Ćuprija in der Nähe des Marktes den selbstständigen Handelsladen Daca 1“, in welchem seine ganze Familie arbeitet. Es kommen für unser ganzes Volk schwere Jahre, so auch für uns. In Jugoslawien bricht der Bürgerkrieg aus. Während der Inflation schaffte es der Laden gerade noch rentabel zu bleiben. In der Hoffnung den Umsatz zu erhöhen wird „Daca 2“ eröffnet.

Jahre 1991-1995
In diesem Zeitraum hat die Familie Spasić nicht mit Holz gearbeitet. Nach der Erzählung von Großvater Radosav, der den Beruf von seinem Vater erlernt hat, und sein vater von seinem Vater und so weiter, datiert die Arbeit mit Holz in der Familie Spasić noch aus dem XIX Jahrhundert.

FIRMENGESCHICHTE

Jahr 1995
Stojadin und Žak Spasić, Vater und Sohn, gründen das heutige Unternehmen “Tehnopromet” d.o.o. Im Rahmen des neuenstandenen Unternehmens werden die Läden für Verbrauchswaren zusammen-geschlossen und der Verkaufsladen für Eisenwaren beginnt mit der Arbeit.

Jahr 1996
Die Unternehmenseigentümer mieten ein Grundstück von der Eisenbahn, auf welchem sie einen Lagerplatz für den Vetrieb von Baumaterial eröffnen. Zum ersten Mal wird das Unternehmen für Einfuhr- und Ausfuhrgeschäfte registriert und beginnt mit dem Einfuhr von Bauholz aus BiH1).

Jahr 1999
Mit minimalen Einlagen in Material und Ausrüstung beginnt man experimentell mit dem Vertrieb von Material für die Möbelherstellung.

Jahr 2002
Man investiert in Transport, d.h. in Lastfahrzeuge und Gabelstapler, sodaß das Unternehmen beim Warentransport von den Lieferanten und zu den Käufern unabhängig wird, und mit der erhaltenen Lizenz für den internationalen Transport beginnt das Unternehmen sich mit Dienstleistungen für Dritte zu befassen.

Jahr 2004
Wegen der Verbesserung der Dienstleistungsqualität, wird die Dientsleistungsanlage mit der Einführung von neuen Maschinen für Zuschneiden und Abkanten von Plattenmaterial weiterentwickelt.

Jahre 2004-2011
In dieJahren bleibt das Geschäft auf einem ständigen Niveau. Die Firma erneuert und investiert in den Fuhr- und Maschinenpark. Die Warenvorräte werden bis zu den räumlichen Möglichkeiten erhöht.

Jahr 2010
Wegen dem Glauben an die Umsatzerhöhung, der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Möglichkeit die Tätigkeit auszubreiten kommt man zum Beschluß das über Generationen angesammelte Familienkapital in den Bau neuen Komplexes von Geschäftsgebäuden zu investieren.

Jahre 2011-2015
Das sind sehr schwere Jahre in der Unternehmensgeschichte, den man arbeitete an der Umsetzung der Baupläne.

Jahr 2015
Mitte Sommer, inerhalb einer Woche wurden das komplette Warenlager, Bauholz, Plattenmaterial, der Verkaufsladen für Möbelbeschläge, die Maschinen, Werkzeuge, der Fuhrpark, die Büromäbel, Buchhaltung, Archiv und vieles mehr auf denneuen Standort des Unternehmens umgesiedelt, ohne Einstellung der Tätigkeiten und die Arbeit wird fortgesetz. Das Warensortiment wird erhöht, den Käufern wird ein ernsthafter Ausstellungsraum zur Verfügung gestellt, es wird in Maschinen und Menschen investiert, den Angestellten werden bessere Arbeitsbedingungen ermöglicht und somit wird die Qualität von allen Dienstleistungsarten verbessert.

Neue Geschäfte und neue Märkte werden erschlossen, die Anzahl der Käufer und Freunde unseres Unternehmens wächst, und es beginnt die Möbelherstellung für den französchien den einheimischen Markt.

Jahr 2016
Während dem Jahr 2016 wurde in unserem Unternehmen eine Reihe von erfolgreichen Präsentationen der gefragtesten Weltmarken abgehalten. Unsere Käufer wurden bei dieser Gelegnheit nicht nur mit der Firmengeschichte des Unternehmens, dessen Materiale sie benutzen, bekanntegemacht, sondern auch mit den neuen Trends und Lösungen im Bereich der Möbelherstellung.

Bei den Präsentationen wurden die Einbau- und Montageweise sowie die Weise der Einstellungen der Beschläge klar dargestellt. Den Käufern wurden die neuen Trends und Beispiele der Anpassung von Farben und Strukturen der Plattenmateriale nähergebracht.

Wir sind stolz darauf unseren Käufern die Unternehmen “HAFELE” , “BLUM” sowie auch “KRONOSPAN”, “FALCO”, “EGGER” …. Vorgestellt zu haben.

Es war uns ein Vergnügen des Gastgeber von solchen Zusammentreffen zu sein und unser Wunsch ist diese Form der Zusammenarbeit weiterzuführen.

Mit der Steigerung der Nachfrage nach bestimmten Produktsortimenten und um auf dem Markt wettbewerbsfähig zu sein, wurde mit dem Einfuhr von Produkten aus Alluminium, PVC- und ABS-Material aus der Türkei begonnen.

Wenn Sie irgendwelche Fragen haben sollten, werden wir Ihnen in der kürzest möglichen Frist antworten.